Älter werden heißt Spuren zu hinterlassen
Border Top

Die zweite Lebenshälfte - Vieles ist im Wandel

Die zweite Lebenshälfte - Vieles ist im Wandel

Die zweite Lebenshälfte bringt neben den körperlichen auch seelische und geistige Veränderungen mit sich.

Einstellungen, Werte und Bedürfnisse wandeln sich. Dem Zuwachs an Kompetenzen und Lebenserfahrung im Älterwerden steht ein Abnehmen der physischen Belastbarkeit gegenüber.

Die Arbeitskraft und Gesundheit zu erhalten erfordert nun, anders als in jüngeren Jahren, besondere Aufmerksamkeit.

Die Wertschätzung der erworbenen Fähigkeiten sowie die achtsame und selbstfürsorgliche Haltung gegenüber eigenen Bedürfnissen gehören zu den wichtigsten Kraftquellen, um sich die Freude an der Arbeit zu bewahren.